Staatliche Förderung macht Riester-Rente attraktiv

Diese Riester-Verträge gibt es:

 

Rentenversicherungen bieten eine lebenslange Leibrente mit garantierten Leistungen und
einer zusätzlichen Überschussbeteiligung. Bei der Anlage des Vorsorgekapitals steht die Sicherheit im Vordergrund. Anders als Banken und Fondsgesellschaften garantieren die meisten Versicherer eine bestimmte Verzinsung des gebildeten Kapitals derzeit bis zu 1,75 Prozent.

Wer wie vereinbart einzahlt, weiß bereits zu Vertragsbeginn genau, wie hoch seine Riester-
Rente später mindestens ausfallen wird.

 

Einige Lebensversicherer bieten auch fondsgebundene Riester-Renten an. Bei diesen Angeboten werden Teile des Kapitals in Investmentfonds angelegt. Daneben wird die Riester-Förderung auch für Banksparpläne gewährt, wenn die Angebote den gesetzlichen Vorgaben entsprechen. Banken rechnen zu Vertragsbeginn keine garantierten lebenslangen Renten aus. Sie schließen bei Vertragsbeginn zusätzliche Rentenversicherungen für ihre Kunden ab, aus denen ab dem 85. Lebensjahr Leibrenten fließen.
Riester-Fondssparpläne bieten wie Banksparpläne einen Kapitalerhalt und bei guter Kapitalmarktentwicklung die Aussicht auf zusätzliche Wertsteigerungen. Zu beachten ist:
Die Garantie, dass bei Rentenbeginn mindestens die eingezahlten Beiträge plus Zulage zur

Verfügung stehen, bezieht sich nur auf das Ende der Ansparzeit. Bei vorzeitiger Kapitalentnahme sind daher auch Verluste möglich.


Beim sogenannten „Wohn-Riester“ kann die Riester-Förderung zum Kauf, Bau oder zur Entschuldung einer selbst genutzten Immobilie verwendet werden. Gefördert wird nur der eigene Hauptwohnsitz, jedoch keine Zweitimmobilien oder Ferienhäuser. Dafür stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung:
So kann ein zertifizierter Riester-Vertrag zeitgleich mit der Aufnahme des Darlehens abgeschlossen werden - oder im Rahmen eines Bausparvertrages mit Riester-Zertifikat wird die Entnahme des Angesparten und eine Darlehensaufnahme nach der Ansparzeit ermöglicht.
Dritte Möglichkeit ist ein Riester-zertifiziertes Vorfinanzierungsdarlehen: Hierbei handelt es
sich um eine Kombination aus einem tilgungsfreien Darlehen und einem Sparvertrag, bei dem
bei Vertragsabschluss unwiderruflich vereinbart wird, dass das Sparkapital zur Darlehenstilgung eingesetzt wird.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Silvia (Dienstag, 09 September 2014 11:44)

    Die Meinungen über die Riesterrente gehen doch im Augenblick sehr weit auseinander. Noch am Wochenende kam das Gespräch darüber zustande und vieles war in diesem Gespräch gegen eine solche zusätzliche Vorsorge. Aus meiner Sicht muss sich einfach mal mehr Aufklärung stattfinden, damit die Menschen erkennen, was ihnen mit einer solchen zusätzlichen Maßnahmen mit der Zeit zur Verfügung steht.